My Universe Logo

My Universe Blog » Entries Tagged as svn

Git – der Depp der Version

Posted by Jesco Freund at Feb. 28, 2009 9:50 a.m.

Bisher war Subversion das VCS meiner Wahl. Der zentrale Verwaltungsansatz hat mich nicht im geringsten gestört (im Gegenteil, ich finde es eher hilfreich, wenn zumindest an einer Stelle eine Master-Version existiert), und das Konzept der flexiblen Tags und Branches ist eine für mich durchaus einleuchtende Geschichte. Außerdem plagt mich natürlich ein für den Homo sapiens typisches Phänomen: Gewöhnung. Ich kenne die Subversion-Kommandos, weiß, wie man ein Repository einrichtet – kurz: die Arbeit mit Subversion ist mir in Fleisch und Blut übergegangen. Wechseln, umlernen, umgewöhnen, von vorne anfangen? Puhhhh…. :-O

continue reading Git – der Depp der Version

3 comments | Defined tags for this entry: Git, open source, programming, scm, svn

Admin Scripts online verfügbar

Posted by Jesco Freund at May 25, 2008 12:26 a.m.

Kein Unix-Admin kommt ohne das ein oder andere Shell-Skript aus – auch ich mache da keine Ausnahme. Für die im Laufe der Zeit entstandenen Skripte (hauptsächlich Bourne Shell) habe ich jetzt ein öffentlich zugängliches Subversion-Repository angelegt. Manche der Skripte sind zwar spezifisch auf meine Serverkonfigurationen ausgelegt, aber das ein oder andere ist sicherlich universell verwendbar oder kann leicht angepasst werden.

Wer mag, kann sich also gerne bedienen:

svn co http://svn.my-universe.com/Scripts/trunk Scripts

No comments | Defined tags for this entry: programming, scripting, server, svn

SourceForge "light" im Eigenbau

Posted by Jesco Freund at Jan. 6, 2008 3:19 a.m.

Ein eigener kleiner Projektserver à la SourceForge.net lässt sich in abgespeckter Form ziemlich einfach realisieren – dank Subversion und Trac ist es kein Problem mehr, den Überblick über die eigenen Projekte zu bewahren. In diesem Beitrag beschreibe ich die Einrichtung eines Projektverwaltungs-Servers unter OpenBSD 4.2. Dabei werden die folgenden Vorgaben umgesetzt:

  • Jedes Projekt erhält ein eigenes Subversion-Repository
  • Jedes Projekt erhält eine eigene Trac-Instanz
  • Die Trac-Instanzen sind unter http://projektname.domain.tld erreichbar
  • Schreibender Zugriff auf das Subversion-Repository erfolgt nur über SSH mit Public Key Authentifizierung
  • Die Trac-Instanzen werden bestmöglichst voneinander abgeschottet

Direkter anonymer SVN-Zugriff ist mit dem vorgestellten Setup zwar nicht möglich, aber dafür entschädigt Trac mit einem recht ordentlichen Source Code Browser.

continue reading SourceForge "light" im Eigenbau

1 comment | Defined tags for this entry: Apache, OpenBSD, project hosting, svn, Trac

Page 1 of 1