My Universe Logo

My Universe Blog » Entries Tagged as lart

Inconvenience No. 2

Posted by Jesco Freund at Nov. 12, 2009 8:17 p.m.

Comment spam has not yet ebbed away. Despite the tightened countermeasures, I still get loads of spam comments – obviously, Serendipity has an understanding of the term “reject” which strikingly differs from mine… In other words: all the spam isn't published, but I still have to delete the whole rubbish manually. This is a stupid, harassing activity stealing my precious leisure time. Consequently, I decided to finish the problem off by completely deactivating the commenting function.

No comments | Defined tags for this entry: blog, killfile, lart, spam

Futter für den Bundestrojaner

Posted by Jesco Freund at Nov. 29, 2007 9:04 p.m.

Irgendwie ging mir der „verstrahlte Bitmüll“ aus Isotopps Beitrag nicht aus dem Sinn – und so kann man ihn erzeugen:

mkdir ~/.secret
for ((i=1 ; i<=$(($RANDOM%55 + 123)); i++)); do
    dd if=/dev/random of=~/secret/terr.attck.plan.v0$(($RANDOM%547 + 100)).rfs bs=$((($RANDOM%15 + 1) * 1024 * ($RANDOM%1023 + 1))) count=1
done

Funktioniert allerdings nur mit der Bash, anderen Shells fehlt die Variable $RANDOM. Wozu das gut sein soll? Keine Ahnung…

No comments | Defined tags for this entry: freedom, killfile, lart

Bremsen für DAUs

Posted by Jesco Freund at Aug. 26, 2007 12:12 p.m.

/assets/user/jfreund/img/jpg/DAUs.jpg

Erstellt von einem befreundeten Informatiker, der lieber nicht genannt werden möchte. Ob aus Furcht vor seinen Lusern oder aus Angst vor der Reaktion der BOfH-Gemeinde – who knows…

No comments | Defined tags for this entry: bizarre, lart

The Art of LART

Posted by Jesco Freund at Aug. 12, 2007 4:51 p.m.

Eben beim Kernel updaten habe ich festgestellt, dass grsecurity mit einem netten Feature nachgelegt hat. Die Trusted Path Execution (kurz TPE) wurde um die Option „Partially restrict non-root users“ erweitert. Damit dürfen normale User nur noch Dateien ausführen, die entweder in einem Verzeichnis liegen, das root gehört und auf dem nur root Schreibrechte hat (das war mit TPE bisher auch schon möglich), oder in einem Verzeichnis liegen, das dem User gehört und in dem nur der User Schreibrechte hat (das ist neu).

continue reading The Art of LART

No comments | Defined tags for this entry: Gentoo, lart, Linux, security

Page 1 of 1